HERZLICH WILLKOMMEN AUF DEN INTERNETSEITEN DER SICHERHEITSKONFERENZ HARBURG!

Die Sicherheitskonferenz Hamburg-Harburg wurde 1998 ins Leben gerufen. Sie wird gefördert vom Hamburger Senat und will dazu beitragen, das Zusammenleben der Menschen im Bezirk Harburg sicherer zu gestalten. Wenn Sie zu diesem Thema Ideen, Anregungen oder Projektvorschläge einbringen möchten, dann machen Sie mit oder rufen Sie an.

Unser Sicherheitstelefon hat die Nummer:

040/43 29 33 29

Harburg feiert Vielfalt am 30.06.2018

Ein Fest für alle

Im Harburg-Song heißt es „Ich bin ein Ort mit 1.000 Sprachen“. Und genau das macht sich das Fest „Harburg feiert Vielfalt“ auch in diesem Jahr wieder am 30. Juni 2018 von 13.00 bis 18.00 Uhr auf dem Harburger Rathausplatz zum Motto.

Die Veranstalter laden zu einem fröhlichen Miteinander vor dem Harburger Rathaus ein.

Durch die Kooperation mit dem Harburger Integrationsrat, den Lokalen Partnerschaften und der Sicherheitskonferenz Harburg feiert Harburg seine Vielfalt und möchte damit präsentieren, wie bunt der Bezirk Harburg ist. Harburger Vereine, Institutionen und Verbände stellen sich vor und bieten Mitmachaktionen für Vielfalt und Begegnung für Menschen unterschiedlicher Kulturen, Generationen, Geschlechter und Hintergründe.

Die Aktionen sind kostenlos oder gegen eine kleine Spende zu bekommen.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein buntes Programm:

Auf der Bühne mit dabei:

Moderator Sven Böttcher – führt durchs Programm
Tanzcompanie Süderelbe – Junge Tänzer
Rampenrudel – Quirliges Tanztheater
Mitmachkonzert Trommelzauber – das Publikum trommelt mit
Rap for Refugees – Rhythm and Poetry
Trio FlamenCorazón – Harburger Flamencoschule
Pantomime – Alles wird schön e.V.
Cuarteto Caramelo – Lateinamerikanische Rythmen
The Young ClassX – Oberstufenchor der Stadtteilschule Süderelbe
Gerd, Christopher & Rolli – internationale Coversongs

Das Fest wird um 13 Uhr eröffnet durch den Harburger Dezernenten Bernhard Schleiden.

In der Vereinsmeile präsentieren sich zahlreiche Harburger Träger, Vereine, Institutionen, Initiativen und Gruppen, an jedem Stand findet eine Aktion zum Mitmachen statt. Puppentheater, Kinderschminken, Glücksräder, Siebdruckwerkstatt, Trommelaktionen, Fotoaktionen machen die Vereinsmeile zu einer Aktionsmeile. Ein Highlight ist ganz passend zur laufenden Fußballweltmeisterschaft: an der Torschussmessanlage können Groß und Klein testen, mit welcher Geschwindigkeit sie den Fußball ins Tor schießen können.

Auf der Vereinsmeile mit dabei:

DRK Hamburg – Waffeln und syrische Musik
Lokalen Partnerschaften Harburg und Süderelbe - Fotoaktion
Hunderettungsstaffel – Entenangeln
Fördern und Wohnen – Malaktion
Harburger Muslime – Bastelangebot
Toys Company – Überraschungspakete
Kulturwerkstatt Harburg – Fotoaktion mit Sonnenlicht
BI/VHS und Tamaikoo e.V. – Luftballontiere
STOP „STadtteile Ohne Partnergewalt“ – Malen
Unternehmer ohne Grenzen – Hennatatoos
Harburger Integrationsrat – Kunstwerkstatt „Viele Hände, eine Stadt“
ASD Netzwerkmanagement – Steine bemalen
Café Refugio – Gesellschaftsspiele
INVIA Hamburg – Glückrad
Ales wird schön e.V. – Kinderschminken
Elbdeich e.V. – Siebdruckwerkstatt
Deutsche Notfallschule – Slush Ice
Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft – Torschussmessanlage
Hamburger Bücherbusse – Leitergolf
Freiwillige Feuerwehr Harburg – Grillwurst
ContraZt e.V. – Waffeln
MIG-Zentrum – Kalte und heiße Getränke
Hanseatic Help
Human @ human – Kinderschminken
Rap for Refugees – Buttons
Inklusionsprojekt „Harburg tanzt“ – Fotoaktion
MIMI - Puppentheater

Eine spannende Stempelregatta unter dem Motto „Ganz VIEL Harburg“ wird die Stände der Vereinsmeile miteinander verbinden. Wer an 10 Ständen 10 Stempel gesammelt hat, bekommt einen tollen Preis.

Es gibt also viel zu erleben am 30.06.bei „Harburg feiert Vielfalt“!

Harburger Aktionstage "Zivilcourage - aber sicher!" am 17.03.2018 in den Harburg Arcaden

Einige hundert Passanten verfolgten am Sonnabend, den 17.03.2018 die interaktiven Theaterszenen zum Thema Zivilcourage, die die Sicherheitskonferenz Harburg zusammen mit dem Weissen Ring und der Polizei von 10 – 16 Uhr in den Harburg Arcaden präsentierte.

Wie greife ich ein? Wie hole ich Hilfe? Wie werde ich selbst nicht gefährdet? Auf diese Fragen gab es nicht nur praktische Antworten. Das Publikum hatte auch Gelegenheit, selbst Vorschläge zu machen und machte davon viel Gebrauch und spielte mit. Die Theaterpädagogen Monika Els, Julia Braun und Jens Richter gaben auf diese Weise einprägsame Antworten auf diese Fragen und machten Mut, Zivilcourage zu zeigen.

Immer freundlich bleiben. Immer „Sie“ und nicht „Du“ sagen. Auf die Belästigten zugehen und nicht auf den Täter. Nicht zögern, die Polizei zu rufen oder Notdruckknöpfe auf Bahnhöfen oder in der S-Bahn zu drücken. Diese und andere Tipps wurden immer wieder genannt und in Szenen durchgespielt.

Für die wärmere Jahreszeit ist ein weiter Aktionstag unter freiem Himmel geplant.

Film über Harburger Aktionstage "Zivilcourage - aber sicher!"